Sud #005 Citrillo-Weizen

Würzekochen: Sud #005 Citrillo-Weizen

Würzekochen: Sud #005 Citrillo-Weizen

Heute war wieder Brautag. Knapp ein Jahr nach meinem ersten Brautag überhaupt habe ich heute also meinen fünften Sud hergestellt. Wie bereits bei Sud #002 und Sud #004 habe ich wieder auf ein Rezept von MaischeMalzundMehr zurückgegriffen: Amarillo/Citra-Weizen. Gewissermaßen als „Jubiläumssud“ sollte es wieder ein Hefeweizen werden, allerdings ein „Weizen plus“, also zusätzlich kaltgehopft. Das Rezept liest sich vielversprechend.

Der Brauvorgang insgesamt lief sehr entspannt und routiniert. Eigentlich traten nur zwei kleine Probleme auf:

  1. Beim Schroten habe ich diesmal eine Spaltbreite von nur 1,2 mm gewählt. Dadurch entstand leider relativ viel Mehl im Schrot. Das führte wiederum dazu, dass der Läutervorgang relativ lange dauerte. Gegen Ende musste ich den Treber sogar noch ein wenig „aufhacken“. Allerdings war alles noch völlig im Rahmen und weit entfernt von einer Katastrophe.
  2. Vor dem Andrehen des Whirlpools habe ich vergessen, den Cascade-Hopfen zuzugeben. Beim Kühlen der Würze fiel mein Blick auf das Schälchen mit dem vorbereiteten Hopfen. Da war es allerdings schon zu spät …

Die Erfahrung von bereits vier Suden hat sich also deutlich bemerkbar gemacht. Das ist ein gutes Gefühl.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.